Buntes Kreuzberg: Gelb

Veröffentlicht in: Buntes Kreuzberg | 0

Senf in der Bratwurstsemmel, die Post und die BVG

Foto: ks

Vor einer Weile saß ich mit Freund Emil in meinem Lieblingscafé herum und wir sprachen über die "Psychologie der Farben". Rot ist die Liebe, aber auch Wut und Gefahr. Blau wirkt ruhig und kalt. Gelb sind Neid und Eiter, der Senf, der von der Bratwurst auf das T-Shirt tropft, die Post und die BVG. Und Sonnenblumen natürlich. Sonnenblumen wiederum erinnern an die Grünen, als sie noch Grüne waren, und an van Gogh. Das war der mit dem abgeschnittenen Ohr.

Schon ein starkes Symbol, diese wahnsinnigen Blüten mit den züngelnden Blütenblättern. Wenn man an ihnen vorbei in die Sonne blinzelt, kommt einem das "dunkle Licht" Hölderlins in den Sinn und man fragt sich, ob Licht tatsächlich so gleißend hell sein kann, dass es schon wieder schwarz erscheint. Keine Ahnung. Jedenfalls ein guter Grund, mal wieder "Andenken" zu lesen, was bekanntlich das schönste Gedicht ist, das in deutscher Sprache geschrieben wurde.

(Klugscheißer mäkeln, dass mit "des dunklen Lichtes voll" keineswegs die Sonnenblume gemeint sei, sondern ein Becher Wein, aber das ist hier egal.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.