Feuer im “Brachvogel”

Veröffentlicht in: Essen & Trinken | 0

Ausflugslokal am Landwehrkanal abgebrannt / Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Das Restaurant "Brachvogel" am Landwehrkanal nach dem Brand. Foto: ks

In der Nacht zum Mittwoch ist das bekannte Restaurant "Brachvogel" am Landwehrkanal abgebrannt. Als die Feuerwehr kurz nach 3 Uhr eintraf, hatten sich die Flammen schon auf das Dach und das gesamte rund 200 Quadratmeter große Lokal ausgebreitet. Der Bruder des Wirts rettete sich aus dem Haus, wurde aber offensichtlich beim Versuch zu löschen verletzt. BZ und Bild-Zeitung zitieren ihn mit den Worten: "Sie haben es angezündet! Sie haben es angezündet!” Die Feuerwehr selbst war mit 60 Einsatzkräften zwei Stunden lang vor Ort und musste am Morgen wegen einiger Glutnester erneut ausrücken.

Am Tag danach liegt immer noch ein beißender Geruch nach Rauch und Asche in der Luft. Die Überdachung des Biergartens ist in großen Teilen eingestürzt, überall sieht man geschmolzenes Plastik, den weißen Schaum der Löscharbeiten, der frühere Gastraum ist nur noch eine schwarze, ausgebrannte Höhle. Männer in blauen Schutzanzügen schleppen Holzbalken und Bretter und sind mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Immer wieder bleiben Anwohner und andere Passanten neugierig stehen, kaum einer, der in der Nachmittagssonne nicht sein Smartphone für einen schnellen Schnappschuss zückt.

"Hier war nämlich ein Ort, wo man ... also mit Außengastronomie", erklärt ein Mann. "Ja, mit den Enkeln, wegen dem Minigolf", ergänzt seine Partnerin. Auch über die Brandursache wird heftig spekuliert. "Das war ein Rohrbruch. Da ist Wasser in die Elektrizität reingelaufen", weiß eine junge Frau. Viele von denen, die da jetzt etwas ratlos die Ruine mustern, wirken betroffen und traurig, das Lokal war seit 2003 im Kiez so etwas wie eine Institution. Hier konnte man im Winter gut einen warmen Kakao trinken, im Sommer unter Bäumen ein kühles Bier zu Elsässer Flammkuchen mit Schmand, Zwiebeln und Speck - vor Corona natürlich. Im Netz wird von Taufen geschwärmt, von dem tollen Spielplatz gleich nebenan, vom Minigolf und schönen Erinnerungen.

Auf Twitter gibt es bedrückende Bilder und Clips von dem Brand von rbb24 und Polizeireporter-BM. Am Nachmittag hieß es dann, das Landeskriminalamt ermittle wegen des Verdachts auf vorsätzliche schwere Brandstiftung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.