Kreuzberg hilft …

Veröffentlicht in: Umwelt & Verkehr | 0

Eicheln und Kastanien sind sympathische Früchte. Wenn man im Herbst in einem Café unter Bäumen sitzt und unversehens ein Windstoß durch die Äste fährt, prasseln sie gern mit lautem Knall zu Boden. Mit einem großen Knall die Kastanien, die Eicheln … Weiter

Autos fahren hier künftig einspurig

Veröffentlicht in: Umwelt & Verkehr | 0

Im Schatten der Corona-Pandemie geschehen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg erstaunliche Dinge. Was früher Jahre dauerte, braucht plötzlich nur ein paar Tage. Vermutlich hängt das aber auch mit Felix Weisbrich zusammen, dem Leiter des Straßen- und Grünflächenamts, der von der Presse schon … Weiter

Wasser marsch!

Veröffentlicht in: mog61 | 0

Der Verein »Miteinander ohne Grenzen – mog61 e.V.« veranstaltet nicht nur das jährliche Straßenfest in der Mittenwalder Straße und organisiert im Sommer eine Bühne zur »Fête de la Musique«. Schon vor Jahren sah mog61 mit Blick auf den Klimawandel auch … Weiter

Der »Begegnungsplatz« kommt

Veröffentlicht in: Umwelt & Verkehr | 0

Die seltsamen grünen Punkte verlieren langsam an Farbe und die umstrittenen Parklets wirken trotz guten Wetters immer noch kaum frequentiert. Aber der Schein trügt: Die Begegnungszone in der Bergmannstraße gewinnt an Fahrt – zumindest die Bürgerbeteiligung. Bei einer »Öffentlichen Werkstatt« … Weiter

Lauter gelbgrüne Punkte

Veröffentlicht in: Umwelt & Verkehr | 0

Die Bergmannstraße ist im Moment immer für eine Überraschung gut. Letzte Woche war es eine ganze Schar gelbgrüner Punkte, die plötzlich auf dem Asphalt erschien und für Irritationen sorgte. Inzwischen hat das Bezirksamt den Schleier gelüftet: Die etwas infantil wirkenden … Weiter

Die Parklets bleiben bis November

Veröffentlicht in: Umwelt & Verkehr | 0

Als die Bezirksverordnetenversammlung Ende Januar verlangte, die Testphase in der Bergmannstraße bereits im Juli zu beenden, machten sich schon Gerüchte breit, auch die umstrittenen orangen Parklets würden bald verschwinden. Die Hoffnung war verfrüht. Bezirksamt und Senatsverwaltung brauchten mehr als zwei … Weiter